Wie OpenAI plant, ChatGPT zu einem 'supersmart' Assistenten zu machen, indem es den Bot dazu bringt, Ihren Computer für Sie zu benutzen

Illustrate a light-hearted and positive scene in a cartoony style inspired by popular 3D animation. Picture this in a 3:2 aspect ratio: An autonomous AI text-based helper is represented as a personable robot at a typical modern workstation. The robot is efficiently multitasking, typing on a keyboard with one hand, controlling a monitor cursor with the other, and interacting with various digital applications on multiple screens. Subtly hint at the transformative potential of this technology by showing the work area neat and organized, the robot working briskly, and a bright luminance spreading from the screens, symbolizing productivity enhancement.

OpenAI entwickelt Berichten zufolge einen ChatGPT-Agenten, der das Gerät eines Kunden übernehmen und Aufgaben selbstständig erledigen kann. Die Software wird sich auf Aufgaben konzentrieren, die Texteingabe, Cursorbewegungen und die Arbeit mit verschiedenen Apps beinhalten. Der CEO von OpenAI, Sam Altman, möchte ChatGPT zu einem intelligenten persönlichen Assistenten für die Arbeit machen, was zu Reibereien mit dem Partner Microsoft führen könnte. Microsoft und Google haben bereits frühe Formen von KI-Agenten für Arbeitsplatzanwendungen veröffentlicht, die die Produktivität durch das Verfassen von E-Mails und die Teilnahme an Meetings verbessern. Die Software von OpenAI’s, die seit über einem Jahr in der Entwicklung ist, könnte einen Wendepunkt in der KI-Branche darstellen. Generative KI hat gezeigt, dass sie die Produktivität von Arbeitnehmern erheblich steigern kann, was zur Entwicklung mehrerer KI-Agenten geführt hat. Mustafa Suleyman, Mitbegründer von DeepMind, prognostiziert, dass KI in den nächsten fünf Jahren jedem Menschen einen persönlichen Assistenten oder Chefarzt zur Seite stellen wird. Vertreter von OpenAI reagierten nicht auf eine Anfrage zur Stellungnahme.

Ganzer Artikel

Einen Kommentar hinterlassen