Satya Nadella sagt, die eindeutigen KI-Fälschungen von Taylor Swift seien “alarmierend und schrecklich”.

Create an illustration that depicts a symbolic battle between AI misuse and ethical technology. The action should be set in a digital landscape, with prominent structures symbolizing leading tech platforms, while law enforcement and society figures as diverse characters working together. In the forefront, have a figure representing Microsoft's CEO, identifiable by his Indian descent and male gender, standing confidently, advocating for safer AI practices, symbolized by glowing shields against threats. The style should show creativity akin to Pixar's 3D animation, but not replicate it directly. The image should foster a positive and light mood, showing the fight for progress in a hopeful light. 3:2 aspect ratio.

Microsoft-CEO Satya Nadella hat sich besorgt über die Verbreitung von sexuell eindeutigen, durch KI generierten Fake-Bildern von Taylor Swift geäußert. In einem Interview mit NBC Nightly News beschreibt Nadella die Situation als alarmierend und schrecklich und betont, dass schnelles Handeln erforderlich ist. Er räumt zwar ein, dass es wichtig ist, Leitplanken für die KI-Technologie einzuführen, um die Produktion sicherer Inhalte zu gewährleisten, betont aber auch die Notwendigkeit globaler gesellschaftlicher Normen und der Zusammenarbeit zwischen Strafverfolgungsbehörden und Technologieplattformen. Es wurde vermutet, dass die gefälschten Swift-Bilder von einer Gemeinschaft stammen könnten, die ohne Einwilligung Pornos herstellt und den Designer-Bildgenerator von Microsoft nutzt. Die Lösung des Problems geht jedoch über die Stärkung der Sicherheitsvorkehrungen des Unternehmens hinaus, da es mit Hilfe von KI-Tools einfacher geworden ist, gefälschte Nacktbilder von echten Menschen zu erstellen. Die Kontrolle ihrer Produktion ist komplex, und selbst wenn die großen Technologieplattformen gesichert sind, können offene Tools immer noch manipuliert werden. Nadella weist auf die Notwendigkeit umfassenderer sozialer und politischer Veränderungen hin, aber es gibt derzeit keine klare Palette von Lösungen, mit denen Microsoft arbeiten könnte. Während sich Gesetzgeber und Strafverfolgungsbehörden mit dem Thema auseinandersetzen, wurden vorübergehende Maßnahmen wie die Einschränkung der Reichweite von nicht einvernehmlich erstellten Bildern oder Selbstjustiz vorgeschlagen. Im Moment liegt Nadellas Hauptaugenmerk darauf, Microsofts eigene KI-Praktiken zu verbessern.

Ganzer Artikel

Einen Kommentar hinterlassen