JPMorgan verfügt über eine KI-gesteuerte Managementsoftware, die die manuelle Arbeit um fast 90 % reduziert hat

Create an illustration for an article titled 'JPMorgan has AI-driven management software that has slashed manual work by nearly 90%'. The image consists of a brightly lit modern office space. A diverse group of employees are observing a large display screen, which shows an abstract visualisation of an AI algorithm. The screen features a 3D model of a brain-like structure made of circuits and code, symbolizing the AI-driven software. The employees are expressing positive reactions such as excitement and amazement at this visualization. Nearby, a chart shows a bar graph plummeting towards the 90% mark indicating reduced manual work. This is set against a backdrop of a bustling cityscape representing the thriving corporate atmosphere. Please create the image in a positive, light, and modern style.

JPMorgan hat eine KI-gesteuerte Cashflow-Management-Software eingeführt, die den manuellen Aufwand für Firmenkunden um fast 90 % reduziert. Das Tool “Cash Flow Intelligence” ist bei über 2.500 Kunden auf großes Interesse gestoßen und könnte in Zukunft zu einem kostenpflichtigen Service führen. Die Bank hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2023 einen Geschäftswert von 1,5 Milliarden Dollar durch KI zu generieren. Trotz der Fortschritte versichert JPMorgan, dass die Implementierung von KI nicht zu einem Stellenabbau führen wird. CEO Jamie Dimon ist optimistisch, was das Potenzial von KI zur Steigerung der Produktivität angeht, und schlägt eine 3,5-Tage-Woche vor. Allerdings haben Persönlichkeiten wie Elon Musk und Sam Altman Bedenken hinsichtlich der mit der KI-Entwicklung verbundenen Risiken geäußert, einschließlich möglicher katastrophaler Folgen für die Menschheit. Altman, ein Weltuntergangs-Prepper, hat die Risiken der KI mit denen von Atomwaffen und Pandemien verglichen.

Ganzer Artikel

Einen Kommentar hinterlassen