Der erste Streaming-Dienst für KI-generierte TV-Sendungen ist da

Create an imagery in a cartoonish, bright, and positive style illustrating the concept of the first AI-generated show streaming service. Picture a digital interface showing animated TV show thumbnails on a futuristically-styled platform, labeled 'Showrunner'. To signify 'AI-generated', include various stages of an animation production process swirling into a TV screen: storyboards, script pages, character models. To reflect the interactive nature, show diverse hands of a Caucasian woman, a Hispanic man, a Middle-Eastern woman, and a Black man, manipulating the screen, suggesting user editing. The backdrop is a bustling global city representing users from around the world.

Das Dokument befasst sich mit dem Start von Showrunner, einer Netflix-ähnlichen Plattform für KI-generierte Fernsehsendungen, die von dem Startup Fable Studio aus San Francisco entwickelt wurde. Die Plattform soll es den Nutzern ermöglichen, zusätzliche Episoden bestehender Sendungen zu erstellen oder sogar selbst neue Sendungen zu entwickeln. Showrunner’s ursprüngliche Serie besteht hauptsächlich aus Animationsfilmen, wobei “Exit Valley” die erste sichtbare Episode ist. Obwohl die von der KI generierten Inhalte seltsam und schlecht animiert erscheinen mögen, haben die Nutzer die Möglichkeit, Dialoge zu bearbeiten und Szenen über Eingabeaufforderungen zu entwickeln. Darüber hinaus können herausragende, von Nutzern erstellte Episoden für die Produktion ausgewählt werden, wobei die Schöpfer eine Bezahlung, eine Umsatzbeteiligung und eine IMDB-Gutschrift erhalten. Die Plattform hat bereits eine Warteliste mit 50.000 Personen, die sich einen frühen Zugang sichern wollen, was auf ein großes Interesse an diesem innovativen Konzept hindeutet. Interessierte müssen sich jedoch noch eine Weile gedulden, bevor sie an der Erstellung ihrer eigenen Serien auf Showrunner teilnehmen können.

Ganzer Artikel

Einen Kommentar hinterlassen