Coke's AI-Generated Super Bowl Ad ist geradezu beängstigend

Create a digital illustration in a light-hearted, cartoon style, to represent the idea of AI-generated advertisements. The image should follow a 3:2 aspect ratio. The scene shows a large sports drink bottle, its contours subtly morphing in an uncanny manner. From the opening of the bottle, a light of an eerie shade highlights the scene, suggesting the artificial intelligence involved. A smiling athlete is standing next to it. In their hand, they're holding a glowing container that looks like it’s transforming. Also noticeable is a stylized representation of video and audio editing tools. All these should convey the unnerving trend of AI-generated Super Bowl commercials. Please avoid any explicit branding or logos.

Werbetreibende veröffentlichen ihre Super Bowl-Werbespots frühzeitig, darunter Bodyarmor, eine Sportgetränkemarke von Coca-Cola. Der Werbespot von Bodyarmor mit dem Titel “Field of Fake,” nutzt generative KI, um darauf hinzuweisen, dass ein “echtes” Produkt angeboten wird. Der Spot zeigt sich verändernde Körperteile, ein radioaktives Sportgetränk, das mit dem Mund eines Sportlers verschmilzt, und einen pulsierenden Gatorade-Krug, der über Gesichtern explodiert. Der Spot spielt mit dem Trend zu KI-generierten Werbespots, die einem den Magen umdrehen. Bodyarmor hat bei der Erstellung des Werbespots die Video- und Audiopipeline von GenAI sowie herkömmliche VFX- und Machine-Learning-Tools eingesetzt. Auch in anderen Werbespots kam KI zum Einsatz, z. B. im Pepperoni Hug Spot und in der KI-Bierwerbung. KI-generierte Videos sind zwar noch nicht von echten Videos zu unterscheiden, aber die Technologie macht rasche Fortschritte. Werbetreibende wollen mit generativer KI-Software Kosten senken und die Produktivität steigern. Bis KI-generierte Werbung nicht mehr von echter Werbung zu unterscheiden ist, können wir davon ausgehen, dass immer mehr Unternehmen von diesem Trend profitieren werden.

>

Ganzer Artikel

Einen Kommentar hinterlassen