Cognition startet mit dem KI-Software-Ingenieur Devin aus dem Verborgenen

Illustrate a scene in a 3:2 aspect ratio showcasing Cognition's new AI software engineer, Devin, in a positive and light style reminiscent of pre-1912 picture book illustrations. The scene features a non-human looking AI figure with a nametag labeled 'Devin,' actively working on multiple computer screens, each displaying different aspects of software engineering. Devin interacts with abstract human figures, representing users through a chatbot-style interface. One screen shows the process of deploying an app, while another exhibits the setting up of large language models. Display the Cognition logo subtly in the background, hinting at the company's involvement.

Cognition, ein neues KI-Startup, das von Peter Thiels Founders Fund unterstützt wird, hat Devin vorgestellt, einen vollständig autonomen KI-Softwareentwickler. Im Gegensatz zu anderen Programmierassistenten wie Github Copilot kann Devin ganze Entwicklungsprojekte selbstständig abwickeln, vom Schreiben des Codes bis zur endgültigen Ausführung. Der KI-Mitarbeiter kann auf Entwickler-Tools zugreifen, komplexe technische Aufgaben planen und ausführen und über eine Chatbot-ähnliche Schnittstelle mit Nutzern interagieren. Er kann ein breites Spektrum an Entwicklungsaufgaben bewältigen, von der Bereitstellung von Anwendungen bis zur Einrichtung großer Sprachmodelle. Die Kerntechnologie von Devin&#8217 bleibt geheim, aber sie stellt einen bedeutenden Fortschritt in der KI-gestützten Entwicklung dar und bietet als Alleinstellungsmerkmal die Möglichkeit, mehrere Schritte in einem Projekt zu bearbeiten. Cognition bietet derzeit ausgewählten Nutzern einen frühen Zugang und plant, diesen später zu erweitern. Das Unternehmen deutet an, dass es ähnliche KI-Agenten für andere Disziplinen auf den Markt bringen wird, nachdem es 21 Millionen Dollar an Finanzierung erhalten hat. Diese Entwicklung markiert einen bedeutenden Wandel in der KI-gestützten Softwareentwicklung und könnte die Zukunft der Computerarbeit prägen.

>

Ganzer Artikel

Einen Kommentar hinterlassen